Adresse

Tempelhofer Damm 158 · 160
12099 Berlin

T 030 628 933 33
F 030 628 933 99

info@patienten-praxis.com
www.patienten-praxis.com

Öffnungszeiten
Mo, Di07.30 - 18.00 Uhr
Mi07.30 - 13.30 Uhr
Do07.30 - 13.00
15.00 - 18.00 Uhr
 
Fr07.30 - 13.00 Uhr

 

Telefonische Erreichbarkeit
Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do 15.00 - 17.00 Uhr

 

Richtig Blutzucker messen - Praktische Tipps

Richtig Blutzucker messen – Praktische Tipps

Ist man mit der Diagnose Diabetes mellitus konfrontiert, kommt in einigen Fällen auch das Blutzucker messen auf einen zu. Um die Insulintherapie richtig einstellen zu können, sind regelmäßige Blutzuckerwerte von Nöten.

Wir haben für Sie praktische Tipps zusammengestellt, damit dass Blutzuckermessen keine Hürde mehr für Sie darstellt.

Praktischer Tipp 1             Gerätebeschreibung gründlich lesen

Lesen Sie vor dem ersten Gebrauch Ihres Blutzuckermessgerätes die Gebrauchsanweisung und machen Sie sich mit Ihrem Gerät vor der Messung vertraut.

Praktischer Tipp 2            Material bereitlegen

Zum Blutzuckermessen benötigen Sie folgende Materialen: Blutzuckermessgerät, Teststreifen, Stechhilfe mit neuer Lanzette, Tupfer oder Taschentuch, Blutzuckertagebuch und einen Kugelschreiber.

Praktischer Tipp 3             Hände waschen

Bevor Sie den Blutzucker messen, sollten Sie auf saubere Hände achten. Cremen Sie Ihre Hände nicht ein.

Praktischer Tipp 4             Einstellung der Stechhilfe

Wechseln Sie bitte vor jeder Messung die Lanzette in Ihrer Stechhilfe aus. Sie sollten nur einmalig benutzt werden. Somit schonen Sie Ihre Finger und schützen sich vor Infektionen.

Stellen Sie die gewünschte Stechtiefe ein.

Praktischer Tipp 5             Blutentnahme

Daumen und Zeigefinger sollten Sie nicht benutzen, da Sie diese beiden Finger am häufigsten im Alltag gebrauchen. Stechen Sie seitlich am Rand ihrer Fingerspitzen, nicht direkt auf der Fingerbeere, da dort viele Nerven liegen.

Wechseln Sie regelmäßig den Finger in den Sie stechen. Starkes „Quetschen“ des Fingers zur Blutstropfengewinnung sollten Sie vermeiden. Austretende Zellflüssigkeit verfälscht den Blutzuckerwert.

Führen Sie nun den Finger seitlich an das Testfeld des Teststreifens. Das Blut wird automatisch eingezogen.

Praktischer Tipp 6             Führen eines Blutzuckertagebuches

Tragen Sie Ihre Blutzuckerwerte in Ihr Blutzuckertagebuch ein. Bringen Sie dieses zu jedem Arztbesuch mit. Mit diesen Blutzuckerwerten unterstützen Sie Ihren behandelnden Arzt bei der Einstellung Ihrer Therapie.

Die Diagnose Diabetes Typ 1 oder Diabetes Typ 2 zu bekommen, ist sicherlich kein Leichtes und sollte auch nicht als dieses gesehen werden. Ist es aber dazu gekommen, dann kann Ihnen ein Spezialist sehr gut weiterhelfen.

mehr erfahren

In Deutschland leiden ca. 8 Millionen Menschen unter Diabetes mellitus. Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Insulinhaushalt des Körpers nicht richtig funktioniert. Ein zu hoher Zuckergehalt im Blut ist die Folge.

mehr erfahren

Ein akuter Notfall in einer Arztpraxis ist eher selten, aber er entsteht schnell, plötzlich und überall. Er wirft alle Routine und Abläufe in der Praxis über Bord. Nun gilt jede Sekunde: Was ist zu tun?

mehr erfahren

Eigentlich ist mein Bekannter ein klarer Fall. Ein Mann im schon gesetzten Alter, war er knapp einem Herzinfarkt entronnen und hatte eine Gefäßstütze, einen Stent, in eines seiner Herzkranzgefäße eingesetzt

mehr erfahren
Alle Blog-Einträge

Adresse

Tempelhofer Damm 158 · 160
12099 Berlin

T 030 628 933 33
F 030 628 933 99

info@patienten-praxis.com
www.patienten-praxis.com

Öffnungszeiten
Mo, Di07.30 - 18.00 Uhr
Mi07.30 - 13.30 Uhr
Do07.30 - 13.00
15.00 - 18.00 Uhr
 
Fr07.30 - 13.00 Uhr

 

Telefonische Erreichbarkeit
Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do 15.00 - 17.00 Uhr